Tradition trifft moderne

In Bodenseenähe liegt das schon vor 632 Jahren gegründete Hofgut Storzeln. Im Jahr 2007 hat das Ehepaar Dirk und Martina Emrich begonnen alle zum ehemaligen Hofgut gehörenden Flächen und Gebäude von einzelnen Besitzern zu erwerben. 2010 war das Hofgut wieder als Ganzes zusammengeführt und ist seit­dem im Familienbesitz. Dabei übernehmen die Söhne und Schwiegersöhne immer mehr eigene Verantwortungs­­bereiche im Familienbetrieb.

Die Laktoseunverträglichkeit von Herrn Emrich und seiner Kinder war der Anlass nach geschmackvollen Milch­alternativen zu suchen. Aufgrund des milden Klimas in der Bodenseeregion war schnell die Idee des regionalen Sojaanbaus auf den betriebs­eigenen Flächen geboren.

Mit selbst angebautem Soja und einem eigens entwickeltem Rezept stellten sie schon bald den ersten Sojadrink her. In der Folge wurden weitere in­novative Bio - Produkte aus Soja mit externen Partnern entwickelt.

Als Ergänzung gibt es mittlerweile einen Hafer-, Dinkel­- und Buchweizendrink. Der eigene Anbau, eine spezielle Ernte­technik und kompetente Partner für unterschiedlichste Verfahrensschritte garantieren eine hohe Produkt­qualität.

Für Familie Emrich ist Landwirtschaft Leidenschaft und Herzenssache: „Der tägliche Umgang mit der Natur schenkt uns immer wieder neue Motivation und Wertschätzung für natürliche Produkte.“ „Von der Aussaat bis zum Endprodukt“ verfolgt die Familie und das vielseitig ausgebildete Mitarbeiter­team den höchsten Qualitätsanspruch, denn jedes Produkt ist nur so gut wie der dafür verwendete Rohstoff.

Gemäß diesem Motto beginnt jede innovative Produktentwicklung bei der biologischen Landwirtschaft. Der eigene Anbau von Bio - Rohstoffen am Bodensee ist auch heute noch Grundlage jeder Produktentwicklung. Heute vereint die Hofgut Storzeln GmbH ein motiviertes und junges Team aus den unterschiedlichsten Fach­bereichen.

Strenge Kontrollen sowie der Austausch von Know-how mit Partnerbetrieben verleihen unseren Produkten Qualität und Sicherheit. Regionalität ist gefragt, bedarf aber einer persönlichen Betreuung aller Felder. Seit der Gründung 2009 konnte so ein mittelständisches Agrarunternehmen wachsen, welches durch Innovation, eine authentische Art und hohe Flexibilität viele Partner für eine Zusammenarbeit gewinnen konnte.

Geschichte

Im Jahre 1382 wurde das Hofgut erstmals urkundlich erwähnt und ging damals von Heinrich von Roggwil an das Kloster Münsterlingen über, welches das Hofgut Storzeln an Jakob Rüpplin von Frauenfeld veräusserte. Das Hofgut kam anschließend in den Besitz des Franz Josef Kripp von Freudeneck, dessen Tochter Maria Franziska Theresia es 1730 in die Ehe mit Johann Alexander von Freiberg-Wellendingen einbrachte.

Ihre Schwiegertochter Maria Johanna von Imhof verkaufte Storzeln an Maria Xaveria von Hornstein in Binningen, von deren Nachfahren wurde 1849 das Hofgut Storzeln an Johann Winzeler aus Barzheim verkauft. Um 1900 errichteten die Winzelers eine Spinnerei und Tuchfabrik in Storzeln und veräußerten 1914 das Hofgut und die Tuchfabrik an Herrn von Patow.

Die Stadt Stuttgart kaufte das Hofgut Storzeln für 35 000,- Goldmark von Herrn von Patow um die Milchversorgung Stuttgarter Krankenhäuser sicherzustellen. In den Gebäuden betrieb die Stadt Stuttgart bis in die 70er Jahre ein Kindererholungsheim. Ab 1979 gewerbliche Nutzung der Kinderheimgebäude.

Aus politischen Gründen, 1989 Auflösung, Verkauf und Parzellierung vom Hofgut Storzeln und damit vorerst das „Aus“ für einen der schönsten Höfe im Hegau.
Die landwirtschaftlichen Flächen gingen an das Land Baden-Württemberg (LBBW) und die Gebäude in den Besitz der Kompostwerk Landkreis Konstanz GmbH und an andere gewerbliche Eigentümer.

Ab dem Jahr 2007 begann das Ehepaar Dirk und Martina Emrich alle zum ehemaligen Hofgut gehörenden Flächen und Gebäude von den einzelnen Besitzern zu erwerben. Im Jahr 2010 war das Hofgut wieder als Ganzes zusammengeführt und ist seitdem im Besitz der Familie Emrich, die dort den Anbau von biologischen Rohstoffen und deren Weiterverarbeitung zu Bio - Produkten betreibt.

Blick vom Tor aus auf das "Getreidelager" des historischen Hofguts. Tief verwurzelt mit der Landwirtschaft und dem Anbau eigener Rohstoffe produziert das Hofgut Storzeln verschiedene Bio-Produkte nach dem Motto "von der Aussaat bis zum Endprodukt" und betreibt seit 2016 sogar den eigenen Online-Shop hofgutshop.de.

Partner & Referenzen

Eigenland

Bearbeitung des Eigenlandes nach biologischer Wirtschaftsweise (Bioland-Richtlinien), Ausführung der gesamten Bewirtschaftung, Ackerbau / Grünland etc.

Bioland

Das Hofgut Storzeln ist dem Biolandverband angeschlossen und wird nach den aktuell geltenden Richtlinien regelmäßig kontrolliert. (Betriebsnummer 907654)

Vertragsanbau Soja:

Verschiedene Biobetriebe in Deutschland und Österreich produzieren die Rohstoffe für unsere Produkte unter unserem eigenen Label "Hofgut Storzeln certified Partner-Farms".

ABCert

Durchführung jährlicher Betriebskontrollen gemäß EG-Öko-VO und Biolandrichlinien.
(Kontroll-Nr.: D-BW-006-18216-A)

Fraunhofer Institut (IVV)

Zusammenarbeit und Entwicklung im Bereich der Nahrungsmittelextraktion.

mymuesli

Seit 2015 arbeiten wir mit den Müsli-Experten aus Passau zusammen. Das erste gemeinsame Produkt: das 40% Protein-Müsli mit unseren SOCAS als Hauptbestandteil.

foodspring

Fitness Food und Sportnahrung sind die Spezialgebiete von foodspring. Was könnte also für eine Zusammenarbeit besser passen als unser eiweißhaltiges Bio-Soja.

X